Wurzeln und Flügel

Gleich ist nicht gleich gleich. Gleichheit ist in unserer pluralen Welt nicht gerecht. Dazu gibt es in der Schule ein sehr bekanntes Bild. Auf diesem Bild bekommen verschiedene Tiere die Aufgabe auf einem Baum zu klettern. Es ist offensichtlich, dass ein Fisch oder auch eine Giraffe diese Aufgabe nicht erfolgreich bewältigen kann, darum ist eine gleiche Aufgabe für alle nicht gerecht. Was ist aber gerecht, wenn es nicht die Gleichbehandlung ist?

Das oben skizzierte Bild illustriert den Tenor der heutigen Zeit, was die Ansprüche an Bildung allgemein und im Speziellen an die Schule darstellt. Jedes Kind soll individuell seinen Möglichkeiten entsprechend gefördert werden, das empfinden wir als gerecht, ob es leistbar ist, das überlegen wir vielleicht schon etwas weniger.

Dies war nicht immer so. Die Wirklichkeit (wie es ist) und die Möglichkeit (wie es sein könnte) von Schule entsprechen jeweils den Werten und Normen der Gesellschaft der jeweiligen Zeit.

Was heisst das nun für die Schweiz? Auf Wikipedia findest du die ganze Geschichte des Schweizerischen Schulsystems. Hier nur ein kurzer Abriss: Lange Zeit bestand Schule aus auswendig lernen, später wurde der Frontalunterricht eingeführt und danach gab es leider einen Rückschritt. Statt Pestalozzi wurde nun nach den Lancasterschulen, welche v.a. auf Drill setzten, unterrichtet. Dagegen wehrten sich die Reformpädagogen. Diese setzten auf handlungsorientierten Unterricht und Selbsttätigkeit. In diese Richtung zogen auch Maria Montessori, Paulo Freire oder Rudolf Steiner. Viele der damals neuen Ideen haben Einzug in die Volksschule gefunden.

Aktuell stehen mit der Einführung des Lehrplans 21 Lernlandschaften, Projektlernen, Spielen und ausserschlisches Lernen hoch im Kurs. Auch experimentieren verschiedene Lehrpersonen mit dem Raum als Lernort und der Organisation des offenen Lernens mit Logbuch oder Kompetenzrastern.

Dies relativ neuen Ansätze wollen den veränderten Ansprüchen an Bildung durch die Gesellschaft gerecht werden. Es sollen kritisches Denken geschult werden, reflektieren der eigenen Motivation und des Lernstandes, auch Umgang mit Computer und das Arbeiten in Gruppen, sprich allgemein ausgedrückt: Die Fähigkeit alleine oder mit anderen zusammen ein komplexes Problem zu lösen.

Zurück zum Baum mit den Tieren. Unter einer der Karikaturen, welche ich angeschaut habe, steht: Unser Bildungssystem. Ich habe keine Ahnung, wer das geschrieben hat, in welchem Kanton oder Land der- oder diejenige wohnt, aber es hat mich getroffen. Ist das wirklich so? Befinden wir uns wie in diesem Video beschrieben in einer Bildungskrise? Vielleicht ist es nicht nur eine Bildungskrise, sondern eine Gesellschaftskrise, weil ja eben die Schule ein Teil der Gesellschaft ist?

Vielleicht machst mal wieder einen Besuch in einer Schule und schaust, wie es wirklich ist. Nur weil der Unterricht immer noch in den oft sehr alten Schulgebäuden stattfindet, heisst es noch lange nicht, dass es immer noch so ist, wie früher. Und wenn du findest, dass sich etwas ändern muss, um Kinder noch individueller, freier und lustvoller begleiten zu können, dann nehmen wir jede Hilfe gerne an.

Die Schule kann die Gesellschaft nicht einfach selber verändern. Wir können nicht selber mehr Regellehrpersonen und Speziallehrpersonen ausbilden. Wir können auch nicht selber kleinere Klassen finanzieren oder gar eine ganz neues Art der Lernens einführen von der wir heute noch keine Ahnung haben, denn Schule ist ein Teil der Öffentlichkeit.

Dazu braucht es dich. Du hast die Möglichkeit Geschichte zu schreiben, indem zu dich für ein Amt bei deiner Gemeinde meldest, indem du wählen gehst, indem du der Schule zu einem guten Ruf verhilfst, indem …

Danke, wenn du uns unterstützt, damit die Schule ein Ort sein kann, wo sich Kinder entfalten, ihre Stärken und Schwächen entdecken, Gemeinschaft erleben und Möglichkeiten erträumen können, denn zwei Dinge sollen Kinder aus der Schulzeit mitnehmen: Wurzeln und Flügel. (Sprichwort von Goethe, etwas abgeändert)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s